Stress im Alltag

Wie gehen Sie mit Stress um?

Immer mehr Menschen fühlen sich gestresst. Oft haben sie den Eindruck, dass ihr Leben jeden Tag schneller und hektischer wird und sie dem auf Dauer nicht mehr gewachsen sind. Doch nicht nur die unübersehbaren äußeren Einflüsse, wie zum Beispiel die Informationsflut, ständige Erreichbarkeit und immer schnellere Kommunikation (u.a. durch neue Medien) sorgen dafür, dass sie nicht mehr zur Ruhe kommen. Ein weiterer wesentlicher Faktor ist bei vielen, das eigene Anspruchsdenken. Das Gefühl den (eigenen) Ansprüchen nicht gerecht zu werden, führt dann zu krankmachendem Stress.

Dabei schaden herausfordernde Umstände allein nicht unbedingt der Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Für kurze Zeit kann uns das Gefühl stark herausgefordert zu sein sogar helfen Höchstleistungen zu vollbringen. Dann können wir Dinge schaffen, zu denen sie in entspannter Stimmung vielleicht gar nicht fähig gewesen wären.

Doch wenn das Gefühl von Heraus- bzw. Überforderung häufig aufkommt oder sogar dauerhaft anhält, dann schadet Stress in jedem Fall. Es treten eine Vielzahl von negativen Veränderungen im Körper auf, teils erhebliche Gesundheitsschäden sind die Folge. Dann entsteht ein idealer Nährboden für eine Vielzahl von stressbedingten Leiden. Verspannungen, Kopfschmerzen, Herz- und Kreislauferkrankungen und ganz besonders psychische Erkrankungen werden durch dauerhaften Stress verursacht oder befördert.

Die Folgen von Stress

Gerade psychische Erkrankungen wir Depressionen, Angst- und Zwangsstörungen, Born-Out und Suchterkrankungen nehmen rasant zu. Laut Studien der Weltgesundheitsorganisation WHO litten 2015 in Deutschland bereits rd. 8,7 Millionen Menschen an einer Depression oder Angststörung. Das sind mehr als jeder 10.! Und die Prognosen sagen eindeutig, dass diese Art von Erkrankungen schon sehr bald die Krankheitsursache Nr. 1 in den hoch entwickelten Industriestaaten sein wird.

Das führt uns zu ganz neuen Herausforderungen für uns alle. Die Gesundheitssysteme müssen weiter verbesserte Therapien für die Behandlung psychisch Kranker entwickeln. Die Wirtschaft braucht Pläne zur Vermeidung von Stress bzw. Stressreduzierung und die daraus resultierenden, krankheitsbedingten Ausfälle von Mitarbeitern.

Es ist die Aufgabe jedes Einzelnen. Um gesund und fit zu bleiben sind persönliche Strategien zum Umgang mit Stress bereits heute unerlässlich und werden in der Zukunft noch weiter an Bedeutung gewinnen.

Dabei werden Themen wie,

  • die Stressvermeidung durch einen gelasseneren Umgang mit Herausforderungen,
  • das Kennenlernen der eigenen, individuellen Stressoren,
  • der Stressabbau durch gezielte Entspannung und Bewältigungsstrategien,
  • die Wahrnehmung von Stress-Symptomen und
  • der Umgang mit stressbedingten Körperreaktionen

im Mittelpunkt stehen.

 

Entwickeln Sie Ihre persönliche Strategie

Als „Work Health Balance-Coach“ und „Business-Coach“ bin ich Ihr idealer Partner für die Entwicklung Ihrer ganz persönlichen Strategie für den gelassenen Umgang mit Herausforderungen.

In meinen Seminaren zur Emotionalen Intelligenz lernen Sie Techniken und Methoden kennen, mit denen Sie Ihre Möglichkeiten im Umgang mit Stress deutlich verbessern können.
Und zur Bewältigung von akuten Stress-Symptomen buchen Sie ein individuelles Coaching. Aus verschiedenen Coaching-Methoden entwickle ich für Sie Ihr individuelles Programm zur Stressbewältigung, mit dem Sie schnell fühlbare Erfolge erzielen werden.

Sprechen Sie mich an.
Ich freue mich darauf, Sie kennen zu lernen

Martin Schubert
Ihr Emotionscoach

Kontakt aufnehmen